Help Japan

13/03/2011

Hier sitzen wir, tausende von Kilometern entfernt und fragen uns, wie wir Japan helfen können. Die Spendenwelle hat bereits begonnen aber auch dieses Mal frage ich mich, ob das Geld auch wirklich sein Ziel erreicht. Katastrophen bringen Geld aber nicht immer landet es auch unbedingt und direkt dort, wo es gerade benötigt wird. Auf Gizmodo habe ich hierzu einen aktuellen Artikel gefunden, der sich genau mit diesem Thema auseinandersetzt: Das amerikanische Rote Kreuz sammelt spenden, ohne, dass Japan (bis jetzt) Hilfe angefordert hat. Sprich: Die Leute spenden bereitwillig aber vielleicht kommt das Geld am Ende noch nicht einmal an. Helfen wird es sicher irgendwo irgendwann – Nur nicht unbedingt in Japan.

So kommt zum Beispiel auch Apples Spendenaktion dem amerikanischen Roten Kreuz zugute. Auch hier wird versprochen, dass das Geld beim Wiederaufbau und zur Unterstützung in Japan eingesetzt wird. Wird es das aber auch wirklich?

Bis jetzt hört sich die Aktion von Groupon noch am Zuverlässigsten an. Hier geht das Geld an das japanische Rote Kreuz. Außerdem verdoppelt Groupon den eingesammelten Spendenbetrag. Riecht mir deutlich mehr danach, dass die Kohle Japan erreicht aber wer weiß … Meine Spende ist unterwegs.

By the way: Das oben abgebildete Poster stammt von James White a.k.a. Signalnoise. Auch er spendet alle Einnahmen aus dem Verkauf einer Hilfsorganisation.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

One Comment

  1. [...] erste Motiv, das die Runde machte, war das Plakat von Signalnoise. Hatte ich selber hier selber gebloggt gehabt. Geschmackvoll und ästhetisch, dachte ich [...]

Leave a Comment